Aktuelles aus dem BFP

Termindatenbank des BFP

für Regionen, Werke und Gemeinden

Es ist Zeit …

für den NÄXTen Schritt

naext.info

naext.info

BFP Newsletter

Newsletter bestellen

Melden Sie sich kostenlos an, um unseren Newsletter zu erhalten.

Tägliche Inspirationen für unterwegs

BFP-Kalender als App

 

Start

Herzlich willkommen beim Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden

 

Wir freuen uns, dass wir Sie auf unserer Website begrüßen dürfen. Unser Gemeindebund ist als evangelisch-pfingstliche Freikirche Teil der weltweiten Pfingstbewegung, der größten protestantischen Kirche mit globaler Einbindung. Mit diesem Internetauftritt wollen wir Ihnen die Möglichkeit bieten, einen "ersten Blick" in den Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP) zu tun. Erfahren Sie etwas über unsere Geschichte, Ziele und Arbeitsbereiche. Sie finden die passende Adresse einer Gemeinde in Ihrem Umfeld, Presseinformationen und viele weitere Infos, die für Sie nützlich sind. Informieren Sie sich auch über die Möglichkeit einer Mitgliedschaft als Gemeinde.

 

Sollten Sie dennoch nicht das Gewünschte finden, nutzen Sie gern den direkten Kontakt über Mail oder Telefon, um Auskunft zu Ihrem Anliegen zu erhalten.

 
 

Nachrichten aus dem BFP – Aktuelles von GEISTbewegt!

20 Jahre Treffpunkt Arche e.V. Dettingen

Am 20. Februar 1995 wurde der Verein „Treffpunkt Arche e.V.“ von neun Unterzeichnern gegründet. Nun feierte die Gemeinde am Sonntag, 22. Februar 2015 mit vielen Gästen im festlichen Rahmen ihren 20. Geburtstag.

Im Mittelpunkt des Festgottesdienstes stand die Anbetung und der Dank für die erfahrene Güte Gottes in den zurückliegenden 20 Jahren. Michael Winkler, vom Netzwerk „Forum Leben“, betonte in der Festpredigt die Notwendigkeit, vom Heiligen Geist immer wieder erfüllt zu werden, um ein glaubwürdiger Zeuge von Jesus sein zu können.


Neues Netzwerk „Treffen christlicher Single-Initiativen“

Zwölf Initiatoren und Akteure von zehn Singleinitiativen in Deutschland haben sich zu einem ersten „Forum Single“ zusammengefunden. Ziele des Februar-Wochenendes in Herbstein waren, die unterschiedlichen Initiativen zu vernetzen, sich gegenseitige Unterstützung anzubieten und in Zukunft auch gemeinsame Projekte und Veranstaltungen durchzuführen.

Die Teilnehmenden des Forums bestätigten aus ihren Erfahrungen heraus, dass zu viele Singles enttäuscht und zurückgezogen in „einsamen Höhlen“ lebten, statt dass sie ihren einzigartigen Platz im Reich Gottes einnähmen.


Gebets-Webseite amen.de

500.000 Mal bis 6. Januar genutzt

Bereits 500.000 Mal wurde über das noch junge Internet-Portal amen.de ein Gebet zum Himmel gesandt. Mehr als 11.000 Menschen gaben seit dem Start vor 20 Monaten ihre Sorgen auf der Webseite ab.

Weltweit einmaliges Konzept

„Als wir im April 2013 diese Webseite starteten, dachten wir nie, dass wir heute so weit sein würden“, erklärt Ulrich Eggers, Geschäftsführer des SCM Bundes-Verlages, der amen.de trägt. „Wir freuen uns über die vielen Menschen, die durch amen.de mit Gottes Wirken in Berührung gekommen sind –


Interview mit Bernd Oettinghaus in der März-Ausgabe von GEISTbewegt!

Unser BFP-Magazin GEISTbewegt! hat in seiner März-Ausgabe ein interessantes Interview mit dem Leiter der Gebetsarbeit der Ev. Allianz Frankfurt abgedruckt. Hier die längere Version mit den neun ursprünglichen Fragen und Antworten, die auch einen Einblick in die Gebetsszene in Deutschland geben, die Bernd Oettinghaus mitgeprägt hat. Er ist Jahrgang 1959, Gärtnermeister und Diplomtheologe, verheiratet mit Christel und hat vier Kinder und zwei Enkel. Vor 25 Jahren gründete er eine freie charismatische Gemeinde in der Frankfurter Nordweststadt, die er viele Jahre leitete. Gott legte ihm die Förderung von Gebet in unserem Land aufs Herz, woraus eine Vielzahl von Gebetsinitiativen entstanden sind. www.40TageBetenundFasten.de, www.3-Oktober.de, www.ev-allianz-frankfurt.de


Präses Justus ermutigt zur Teilnahme am Seelsorgetag

Seminartag mit Dr. Samuel Pfeifer

Spannungen & Konfliktfelder in der Begleitung von Menschen

In Zusammenarbeit mit dem Theologischen Seminar BERÖA veranstaltet der "Arbeitskreis Seelsorge im BFP" erstmalig einen Seminartag, und zwar am 18.April 2015 von 10.00 bis 16.30 Uhr in den Räumlichkeiten des Theologischen Seminars.


GG Boot Camp: 1000 sind nicht genug!

Boot Camp
Wie auf der Bundeskonferenz schon vorgestellt sind 1000 BFP-Gemeinden bei weitem noch nicht genug für unser Land.
Viele Städte mit über 20.000 Einwohnern in Deutschland haben keine (freikirchliche) Gemeinde. Dies zu ändern ist eine gemeinsame Aufgabe für BFP Regionen, Gemeinden und einzelne Gründer.


Aufstehen gegen Christenverfolgung

Demo in Bochum

Die Verfolgung von Christen nimmt weltweit zu. AVC wird am Samstag, 4. April 2015 eine Demonstration gegen Christenverfolgung mit abschließendem Gottesdienst in der Innenstadt Bochums durchführen. Treffpunkt ist um 12 Uhr am Husemannplatz.

Sei dabei, mach einen Unterschied.


Impulse aus der Zukunft auf der FoKomm

„Sonderbarer Vogel" steht auf dem Schild, dass Frank Uphoff hochhält. Noch weitere Schilder mit Schlagworten folgen: „Aufgepickte Weisheiten" oder „Jesus und die Auferstehung". Sie erleiden am Ende alle das gleiche Schicksal und landen schwungvoll auf dem Boden. Mit dieser recht kreativen „Power Point Präsentation", die wie ein Ulk aus einer längst vergangenen Ära der Kommunikation wirkt, eröffnet der BFP-Vizepräses das Forum für Kommunikation des BFP und Media Vision und führt unterhaltsam in das Thema der Medienkonferenz ein: „Was kommt an?" Um diese Frage drehen sich Vorträge, Workshops und vorgestellte Projekte.


Es braucht Entscheidungen, im Netz aktiv zu sein

Eröffnung der fokomm.de

Fingerfood bei Livemusik. Im Glasfoyer des Seehotels in Kirchheim haben sich die über 100 Teilnehmer des Forum für Kommunikation des BFP und Media-Vision versammelt.

BFP-Vizepräses Frank Uphoff eröffnet das Forum, das unter dem Motto „Was kommt an?“ steht. An zwei Tagen stehen neben hochkarätigen Impulsen der Gastredner auch Workshops. Die Teilnehmer diskutieren die Frage, wie die Botschaft des Evangeliums ankommt und was dazu notwendig ist.


Christuszentrum Arche Elmshorn startet ZDF-Gottesdienst mit Beatles-Song

Samstagnachmittag. Regiebesprechung im Christuszentrum Arche in Elmshorn mit Pastor, Chor- und Aufnahmeleitung, Redakteur und Regisseur. Nochmal übers Drehbuch gehen, Übergänge überlegen, Kamerapositionen festlegen. Dann 17.30 Uhr letzte Durchlaufprobe. Fehlerquellen minimieren, wichtig bei einem Drehbuch mit 28 Seiten für 45 Minuten Live-Fernsehen! Die neue Version der Predigt von Pastor Mumssen muss nochmal ausgedruckt werden! Allerletzte Korrekturen. Besprechen eines Aufrufes am Ende der Sendung. Der Ablauf klingt komplex. Präzise Abstimmungen zwischen Redaktion, Aufnahmeleitung, Regie, Produktion und Moderatoren. Abends nach der Generalprobe: „Ich habe große Sorgen“, sagt Stefan Fritz, evangelischer Senderbeauftragter für ZDF-Gottesdienste, „wenn schon die Generalprobe so gut ist, ..."


Sie wollen noch mehr Nachrichten lesen? Hier geht es zu weiteren Artikeln und älteren Meldungen von GEISTbewegt.de – Link